Neujahrsempfang 2019

   
 
   
 

 Ralf Multrus, 1. Vorstand des Reit- und Fahrvereins Bingen-Hitzkofen konnte am Samstag, den 2. Februar 2019 über 100 Gäste im Gasthaus Löwen in Wilflingen zum Neujahrsempfang willkommen heißen. Gleich zu Beginn ließ er das letzte Jahr mit den abwechslungsreichen Events, wie beispielsweise den vereinsinternen Wettkämpfen und dem legendären Sommerfest des Vereins oder die Teilnahme der Reiterjugend am Weihnachtsmarkt auf der Ruine in Hornstein, Revue passieren.

Danach erläuterte er den Ablauf des Abends. Zur Einstimmung spielten neun Vereinsmitglieder die Lieder „Fröhlicher Aufbruch“, den „H.D. Marsch“ und „Rock Around“ mit Fanfare, was besonders beeindruckend war, da sich die „berittene Fanfare“ erst vor einigen Monaten neu formiert hatte und dennoch ihre Stücke gekonnt und präzise darboten. Währenddessen wurden bereits die Vorbereitungen für das Buffet getroffen, das heißt Salate verteilt, so dass es gleich mit dem Essen aussuchen, des äußerst leckeren kalt, warmen Buffets weitergehen konnte. Zwischendurch startete DJ „Wolle Classic“ aus Esslingen gleich mit den ersten Aufwärmliedern, die Lust auf mehr und vor allem auf mehr Tanzen weckten. Doch davor hatte der Verein noch mehr an Programm zu bieten. Vor allem die „Reiterjugend“ hatte in diesem Jahr eine ganze Palette an, zuvor bis zur schieren Perfektion einstudierten Vorführungen, mit denen sie das Publikum überraschten. Unter der Leitung von Katja Pfäffle und Jutta Strobel, spielten sie mit selbst hergestellten Handpuppen Musikstücke, wie „Summer Cem“ bis hin zu „Volare- Cantare“ von den „Gipsy Kings“, auf einer schwarzen Wand, Insidern auch als „Sockenoper“ bekannt. Die tollen Effekte waren dabei kaum zu überbieten. Als die „Puppenspielerinnen“ dann hinter dem Vorhang hervor traten, überraschten sie erneut mit genialem Styling im Dirndl und dazu einstudierten Songs, wie beispielsweise „Das geht ab“ von den  „Atzen“ oder „1000 Träume weit“ von „Anna-Maria Zimmermann“, zu denen sie natürlich auch tanzten.

Danach wurde die Jugend abgelöst durch die „Backstreat Boys“, personifiziert durch Ralf Multrus, Jürgen Steiert, Manfred Balzer und Jack Speh, die trotz des vorangeschrittenen Alters noch einiges an Swing aus der Hüfte schütteln konnten. Zu den Welthits „“Everybody“ und „I want it that way“, wurde der Männerband dabei aber auch einiges abverlangt. Sehr zur Begeisterung des weiblichen Publikums versteht sich. Nach so viel Programm durften sich die Gäste dann noch lange selbst auf der Tanzfläche bewegen, da DJ Wolle mächtig einheizte. Eigentlich nicht verwunderlich, dass sich die Gäste aus den angrenzenden Räumen fragten, was da eigentlich los ist an dem Abend. Mit ausgelassener Stimmung feierte der Verein noch bis lange nach Mitternacht weiter.  

Weitere Bilder | zum Video

   
 
   
  Jagdlicher Ausritt 2018
   
 
   
 

Am Samstag, den 20. Oktober 2018 bei sonnigem Wetter gaben sich 12 Reiter beim jagdlichen Ausritt ihr Stell-dich-ein. Für die springbegeisterten Reiter waren 15 Hindernisse zu bewältigen, die auch umritten werden konnten. Musikalisch wurden die Reiter von den Parforce-Bläsern des Vereins Hitzkofen begleitet.

Die vielen Zuschauer sowie Interessierte warteten an übersichtlichen Plätzen, wo sie das Geschehen gut verfolgen konnten und sie feuerten dabei Ross und Reiter lautstark an. Am Ende der Strecke gab es vom Master Josef Riedinger noch ein paar lobende Worte an die Teilnehmer zu dem sehr disziplinierten jagdlichen Ausritt. Beim anschließenden Beisammensein konnten die Reiter und Zuschauer beim warmen Wetter noch lange im freien sitzen und das warme Essen und kühle Getränke genießen. Der Vorstand Ralf Multrus bedankt sich bei allen Helfern für das Herrichten der Strecke und den guten Verlauf der Veranstaltung.

Allen ein dreifach - Horrido-joho. -

Weitere Bilder

   
 
   
  Generalversammlung 2018 mit Wahlen
   
 
   
 

Mehr als 30 Mitglieder waren am  Freitag, den 13. April 2018 zur Generalversammlung des Reit-und Fahrvereins Bingen- Hitzkofen in Wilflingen im Gasthaus Löwen erschienen.

Wie in jedem Jahr begrüßte Ralf Multrus, 1. Vorstand des Vereins alle Anwesenden und ganz besonders Bürgermeister Jochen Fetzer, der ebenfalls an dem Treffen teilnahm.

Danach erfolgte eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder.

Im Anschluss erfolgte der Jahresbericht des Vereins, den Patricia Werner als erste Schriftführerin vortrug. Besondere „Highligts“ im vergangenen Jahr, waren unter anderem der Eulogiusritt, die Teilnahme an der Reiterprozession in Aftholderberg, das Sommerfest und die vereinsinternen Wettkämpfe und nicht zuletzt das Weihnachtsspringen. Auch das Kinderferienprogramm hatte im letzten Jahr wieder einen großen Anklang gefunden.

Uschi Ott erläuterte im nächsten Punkt, den Bericht der Reiterjugend. Auch darin wurden die vielen Aktivitäten noch einmal deutlich. Vom gemeinsamen Kegeln bis auf die Vorbereitung und Teilnahme beim „Sigmaringer Weihnachtsmarkt“ waren noch etliche weitere Unternehmungen von ihr und Verena Knaus dem zweiten Jugendwart organisiert worden. Nach 13 Jahre in ihrem Amt wurde Uschi Ott auf eigenen Wunsch verabschiedet. Als Dankeschön für die jahrelange intensive Arbeit mit den jugendlichen Reitern, wurde ihr vom 2. Vorstand Jürgen Steiert ein Geschenkekorb im Namen des Vereins übergeben.

Als nächster Punkt folgte der Bericht des Kassenwarts Tanja Lang. Die Rechnungsprüfer Claudia Riedinger und Susanne Hahn bestätigten auch in diesem Jahr, die tadellose Führung der Kasse.

Herr Fetzer konnte danach den Vorstand entlasten und lobte den Verein für das Engagement in der Gemeinde. Josef Riedinger, der im weiteren Verlauf die Wahlen abnahm, bedankte sich bei den Ausschussmitgliedern für die gute Arbeit.

Bestätigt wurden bei den Wahlen der 1. Vorstand: Ralf Multrus, 2.Vorstand: Jürgen Steiert, 1.Kassiererin: Tanja Lang, 2.Kassiererin: Carolin Lieb, 1.Schriftführerin: Patricia Werner, 2.Schriftführerin: Tamara Balzer und 1. Parkurwart: Manfred Balzer. Neu gewählt wurde der 2. Parkurwart: Christina Bodenburg. Im Amt bestätigt wurde Pressewart: Manuela Steiert. Als Beisitzer wurden Martina Failer und Melanie Schilcke neu gewählt. Auch die beiden Rechnungsprüferinnen: Claudia Riedinger und Susanne Hahn wurden in ihrem Amt bestätigt.

Jubilare gab es in diesem Jahr eine Person, Josef Schönweiler, der seit 25 Jahren im Verein Mitglied ist. Da er nicht anwesend war, wird er die Honoration auf anderem Wege erhalten. Unter Sonstigem wurden die diesjährigen Termine genannt. Am 29.04. findet zum zweiten Mal der vereinsinterne Wettkampf in Pfullendorf in der Spitalmühle statt. Am 10.Juni wird der Eulogius Ritt sein.

Unter Wünsche und Anregungen weißt Ralf Multrus auf den 20.04. hin. Zu diesem Termin möchte er gerne die Außenanlagen, wie beispielweise den Springplatz mit Sprüngen versehen und bittet um Mithilfe.

   
 
   
  Fasnet 2018
   
 
   
 

Die Hitzkofener-Trompeter-Truppe im Einsatz als Feifer in blau am 28.01.2018 beim Umzug in Ennetach und als Musketiere mit rotem Umhang in Wald am 10.02.2018 und in Meßkirch am 12.02.2018.

   
  Weitere Bilder
   
 
   
 

Neujahrsempfang 2018

   
 

Mit einem Sektempfang begrüßte der erste Vorstand des Reit-und Fahrvereins Ralf Multrus am Samstag, den 3.02.2018 im Gasthaus Löwen in Wilflingen über 70 Gäste. In seiner Ansprache bedankte er sich bei den Mitgliedern für ihre aktive Unterstützung des Vereins und brachte die Highlights des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung. Begrüsst wurden die Gäste außerdem von der neu gegründeten berittenen Fanfarengruppe, die zwei ihrer Stücke zum Besten gaben und deutlich machten, das sie für neue Mitglieder offen seien, insbesondere für Frauen. Dann leitete er über zu einer Tanzvorstellung der Reiterjugend. Dieser gelungene Musikmix mit schnell wechselnden Tanzeinlagen brachte den Tänzerinnen viel Applaus ein. Danach ging es weiter mit einem üppigen Buffet, welches auch in diesem Jahr keinen Wunsch offen ließ. Bereits nach dem Dessert ging es dann auch schon mit dem Programm weiter. Eine aus Hollywood angereiste Filmcrew; Ralf Emerich, Jack Russel, Joachim das Auge und das Klappengirl „Manni lass das“, führten durch eine Westernfilmszene, die an Improvisationstheater erinnerte. Danach stand einem schönen Ausklang bei Gesprächen und der tollen, durchgängigen, musikalischen Begleitung durch Andreas Dangel am Keybord, auch einem Tänzchen nichts mehr im Wege.

   
 
   
  Vereinsinternes Weihnachtsspringen 2017
   
 

Zum Jahresabschluss des Reit- und Fahrvereins Bingen- Hitzkofen, fand zwischen Weihnachten und Neujahr wieder einmal ein spannendes Springturnier statt. Beim 60- er und 80-er E- Parcour, bis zum A- Parcour, waren wieder einmal zahlreiche Reiter am Start. Den ersten Platz im E- 60 cm Springen konnte Verena Knaus mit Amigo für sich verbuchen, bei E- 80 cm war die Siegerin Tatjana Knaus mit ihrem Pferd Ciara Lou und eine Schleife für den ersten Platz im A- Springen nahm ebenfalls Tatjana Knaus mit ihrem Pferd Ciara Lou entgegen.
Im Anschluss an die Siegerehrung fand noch ein gemütlicher Ausklang im Reiterstübchen statt.
 

   
 
   
  Jagdlicher Ausritt 2017
   
 
   
 

Am Samstag, den 28.10.2017 versammelten sich 22 jagdliche Reiter, beim Reit-und Fahrvereins Bingen-Hitzkofen, zum „Stell Dich ein“ in der Reithalle. Die begeisterten Jagdreiter waren auch in diesem Jahr aus ganz unterschiedlichen Vereinen mit dabei. So waren beispielsweise einige aus Bierstetten, Aulendorf und Bad Saulgau extra dafür angereist.
Bevor es losging, erklärte 1. Vorsitzender Ralf Multrus, wie in jedem Jahr, allen Beteiligten den Streckenverlauf. Dazu erläuterte er die Regeln, und wies auf die Besonderheiten der Sprünge hin. Die Bodenverhältnisse waren trotz des Regens in den vergangenen Tagen noch als relativ gut einzustufen. Die Reiter wurden von Josef Riedinger auf Sir Louis angeführt.
Die anspruchsvolle Strecke über mehr als 20 Kilometer, war mit 12 Sprüngen versehen und wurde dann, nach gut der Hälfte der Strecke durch eine Rast aufgelockert. Dort konnten sich Reiter und Zuschauer, die den Ausritt per Auto verfolgt hatten, mit kleinen Speisen und kalten und warmen Getränken stärken. Am Ende der gelungenen Jagd, versammelten sich die Reiter um das jagdliche Feuer und beendeten den spannenden Ritt mit einem Bügeltrunk. Nach dem gut 3- stündigen Ausritt, konnten sich danach alle Reiter und Begleiter im Reiterstüble des Vereins aufwärmen und noch bei einem gemütlichen Beisammen sein, den Abend ausklingen lassen.

   
   
 
   
  Mannschaftsspringen in Herbertingen 2017
   
 
   
 

Mit zwei E-Mannschaften ging der Reit- und Fahrverein e.V. am Mittwoch, den 16.08.2017 in Herbertingen an den Start.

Für die erste Mannschaft „Vier Engel für Ralf“, ganz in weiss und mit Engelsflügeln ritten: Sarah Reisacher auf Covex, Denise Maier auf Fritz, Tina Henselmann (Sig.) auf Rita und Christina Bodenburg auf Carisma. In der zweiten Mannschaft „Keine Zeit für Kostüme“, ganz in schwarz ritten:Josef Riedinger mit Sir Louis, Verena Knaus auf Amigo, Marion Reck auf Marlis und Saskia Barthel auf Snoopy.Bei vier Starter pro Mannschaft werden die drei besten und schnellsten gewertet. Die zweite Mannschaft „Keine Zeit für Kostüme“ erkämpfte sich ohne Strafpunkte mit nur einer Sekunde mehr den zweiten Platz.Den vierten Platz mit vier straffreien Runden holten sich die „Vier Engel für Ralf“ und den sechsten Platz für Ihre Kostüme.Da der Fanclub wieder „HÖRBAR“ der stärkste war, durfte der Vorstand mit dem Fanpreis und seiner Engelmannschaft zu Fuß eine Ehrenrunde drehen.
Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden für Ihr (hörbares!) Engagement und ihre Kreativität zu dieser Veranstaltung.

   
  Weitere Bilder
   
 
  150-Jahresfeier der FFW – Abt. Hitzkofen
   
 
   
 

Bei schönem Wetter fand am Freitag, den 16.06.2017 am Stachus in Hitzkofen das Festbankett der FFW – Abt. Hitzkofen – statt. Die Bewirtung für die ca. 200 geladenen Gäste, übernahm der Reit- und Fahrverein. Mit 15 Vereinsmitglieder war für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt. Die Resonanz der Gäste auf die zuvorkommende Bewirtung war sehr positiv und auch unsere Landrätin Stefanie Bürkle äußerte sich mit dem Satz „der Reitverein ist ein sehr Taffer-Verein!“ Dankeschön an alle Helfer!
Am Samstag, den 17.06.2017 um ca. 19:00 Uhr fand der angesetzte Festumzug in Hitzkofen statt. Dieser Umzug wurde von 6 Fanfarenbläser des Reitvereins in Feuerwehruniformen angeführt. Weitere 6 Reiterinnen präsentierten den Verein mit Standarte in schwarz/weißer Reiteruniform im Festzug. Es war ein sehr festlicher Akt und eine gelungene Präsentation für den Verein. Alle Teilnehmern ein herzliches Dankeschön.

   
 
   
   
 
   
  Eulogius-Ritt 2017
   
 
   
 

Am Sonntag, 11.06.2017 war es soweit: Der 30.Eulogiusritt in Bingen nach der Wiederaufnahme dieses alten Brauchs durch den Reit- und Fahrverein Hitzkofen-Bingen. Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche Bingen setzte sich die Reiterprozession zum Eulogiusritt, angeführt von einer vierspännigen Kutsche, unter Begleitung des Musikvereins Bingen in Bewegung. Bei strahlendem Sonnenschein zogen zahlreiche Reiter des Reitvereins Hitzkofen-Bingen mit Standarte, Reiter aus Aftholderberg mit Standarte, Blutreitergruppe Binzwangen-Waldhausen mit Standarte, Reitverein e.V. Wald mit Standarte und Reiter aus der umliegenden Umgebung, gefolgt von den Gottesdienstbesuchern, zur Eulogiuskapelle. Dort angekommen gruppierten sich Reiter und „Fußvolk“ – im Schatten der Kapelle – um den vom Reitverein vorbereiteten und geschmückten Altar. Pfarrer Ekkehard Baumgartner ging in seiner Predigt auf das Leben des Hl. Eulogius ein und stellte an Hand einer Bildbetrachtung des „Schmiedefensters“ des Freiburger Münsters die Legende der Pferdeheilung durch Eulogius dar. Zu den Klängen von „Großer Gott wir loben dich“ wurden im Anschluss Pferde und Reiter unten den Segen Gottes gestellt. Für alle Interessierten bestand auch an diesem Festvormittag die Möglichkeit die Eulogiuskapelle von Ihnen anzuschauen oder der Einladung von Ralf Multrus zu folgen und sich bei gemütlichem Beisammensein und Mittagessen auf dem Reiterhof in Hitzkofen zu stärken.

   
  Wir bedanken uns recht herzlich für die Bilder!
  Bilder Verein
  Bilder von Horst Pleyer
 
   
   
 
  Reitabzeichen und Vereinsinterner Wettkampf 2016
   
 
   
 

Am vergangenen Freitag fanden mehrere Prüfungen im Reit- und Fahrverein Bingen-Hitzkofen e.V. statt. In den Disziplinen Basispass Reiterpass,
Longier Abzeichen 5 und Reitabzeichen 6 und 4 konnten sich 25 reitbegeisterte Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen qualifizieren. Während des gesamten Tages fanden Prüfungen in der Praxis und in der Theorie statt. Nach einer konsequenten Vorbereitung in allen Bereichen
und mit Unterstützung von Ralf Multrus, haben alle Teilnehmer die Prüfung durchweg positiv bestanden. Am darauffolgenden Sonntag konnte dann auch noch dem vereinsinternen Wettkampf mit dem Reit- und Fahrverein Pfullendorf nichts mehr im Wege stehen. Nachdem am frühen Vormittag die Dressurprüfungen der Klasse L starteten, wurden in Folge A und E- Dressuren geritten, um danach in die Reiterwettbewerbe überzugehen. Danach startete der Führzügelwettbewerb. Am Nachmittag startete bei gutem Wetter dann das Springen, mit E- Parcour in 60 und 80 cm Höhe, abgelöst vom A-Springen mit anschließendem Stechen im Freien.
Im Anschluss daran wurden die Siege entsprechend im Reitstall Multrus gebührlich gefeiert.
 

   
 
  Sommerfest 2016
   
 
   
 

Pünktlich zum Ferienbeginn feierte der Reit- und Fahrverein Bingen Hitzkofen am 30.07.2016 sein Sommerfest.
In diesem Jahr gab es gleich doppelten Grund zu feiern. Das 30- jährige Bestehen des Vereins gab auch noch zusätzlich Anlass ein großes Fest zu veranstalten. Kurz vor Anmeldeschluss registrierte der erste Vorstand, Ralf Multrus bereits über 90 Anmeldungen von Vereinsmitgliedern.
Bei sehr angenehmem Sommerwetter, ging es nach der Begrüßung um 16 Uhr dann auch gleich los, mit dem „Sigmaringer Kaspertheater“ und Jürgen Steiert, der seine kleinen Gäste begrüßte und nicht weiter erstaunlich auch viele Erwachsene willkommen heißen konnte, die gespannt waren auf Kasperles Abenteuer im Reitstall. Nachdem Reiterin Tamara nicht richtig aufgepasst hatte, als sie das Pferd Quintano auf die Koppel brachte, nutzte der Dieb die Gelegenheit und klaute das prächtige Pferd einfach. Mit Unterstützung der Zuschauer und lautstarken Hinweisen konnte es Kasperle dann aber zum Glück schaffen, den gestohlenen Vierbeiner, wieder zu finden und zurück zu seiner Herde zu bringen.
Nach diesem Abenteuer mussten erst einmal alle Beteiligten etwas zu sich nehmen. Mit allerlei Salaten, Pommes und Gegrilltem, plus verschiedenem Nachtisch ging das Programm gegen Abend weiter mit DJ „Plus Puls“, der für musikalische Unterhaltung sorgte und Lust zum Tanzen machte.
Gegen 21 Uhr musste sich dann erster Vorstand und Inhaber des Stalls, Ralf Multrus auch noch die Augen verbinden lassen, da natürlich auch er und seine Schwester Sanne ein großes Dankeschön entgegennehmen sollten. Nach einigen Drehungen durfte Ralf dann auch die Überraschung sehen, die in Form eines tollen Sprunges vor ihm aufgebaut worden war. Hauptinitiatoren Tatjana Knaus und Marion Reck war es gelungen mit einigen Helfern innerhalb weniger Wochen einen Sprung herzustellen, der sich sehen lassen konnte. Da es eine geheime Unternehmung bleiben sollte, um der Überraschung auch wirklich gewiss sein zu können, mussten sie dann auch in kürzester Zeit einige Leute in einen umgeschriebenen Song einweihen, der eiligst noch zusammen gesungen werden musste, um diesen zum Sprung präsentieren zu können.
Insgesamt viel Spaß, Energie und Spontanität sind wieder einmal bei diesem Fest zusammen gekommen und garantierten für den entsprechenden Erfolg, so dass noch lange ausgiebig gefeiert werden musste.

Weitere Bilder

   
 
  Eulogius-Ritt 2016
   
 
   
 

Viele Reiter kommen zur Segnung beim Eulogiusritt
Musikkapelle Bingen- Hitzkofen führt den Zug an

Die imposante Reiterprozession von der Binger Pfarrkirche Richtung Eulogiuskapelle haben am Sonntag zahlreiche Schaulustige verfolgt. Vikar Armin Nagel, der selbst auf dem Pferd saß, führte die feierliche Segnung der Pferde und Reiter durch. Die Musikkapelle Bingen- Hitzkofen führte den Zug von mehr als 50 Pferden an, der sich nach dem Gottesdienst in Gang setzte. Die Feuerwehr sorgte für einen freien Weg. Im Planwagen nahmen Bürgermeister Jochen Fetzer und die Ministranten Platz. Einige Hohenzollernkürassiere in Uniform nahmen ebenfalls teil. Viele Reiter des Reitvereins Bingen- Hitzkofen, sowie einige Reiter aus Afholderberg und Harthausen waren ebenfalls vertreten. Zur Segnung reihten sich die Pferde gegenüber der Eulogiuskapelle auf. Vikar Armin Nagel schritt die Parade nach der Lobpreisung ab und erbat den Schutz Gottes für Mensch und Tier. Der Rückweg zum Hitzkofer Reitstall führte durch die Ortschaft. Ralf Multrus lud zum Verweilen im Hitzkofer Reitstall ein.

weitere Bilder

   
 
  Generalversammlung 2016
   
 
   
 

Zahlreiche Mitglieder waren auch in diesem Jahr bei der Jahresversammlung des Reit—und Fahrvereins Bingen- Hitzkofen im Gasthaus Löwen in Wilflingen erschienen.

Ralf Multrus begrüßte zunächst die Anwesenden Gäste und vor allem Bürgermeister Jochen Fetzer. Danach erfolgte eine Gedenkminute für alle verstorbenen Mitglieder.

Beim Jahresbericht erläuterte Schriftführerin Patricia Werner die vielen Aktivitäten des Vereins. Vor allem die High -Lights des Jahres wurden noch einmal hervorgehoben. Das waren unter anderem der Eulogius Ritt, sowie die Teilnahme des Vereins bei der Pferdesegnung in Aftholderberg. Auch das Sommerfest im Stall, sowie der Vereinsinterne Wettkampf der einmal im Jahr stattfindet, wurden als besonderen Programmpunkt erwähnt. Seit vielen Jahren nimmt außerdem das Kinderferienprogramm einen festen Termin im Reitstall Multrus kurz vor den Sommerferien ein.

Uschi Ott ergänzte die Berichterstattung mit dem Bericht der Jugend. Dabei wurde vor allem die Fahrt der Reiterjugend auf die Hütte nach Mellau, sowie das Ponyführen auf dem Weihnachtsmarkt in Sigmaringen, als einige der Initiativen der jungen Reiter aufgeführt. Ralf Multrus nannte daraufhin die Platzierungen von 2015.

Tanja Lang führte die Einnahmen und Ausgaben des Vereins in ihrer Jahresabschlussrechnung detailgetreu auf. Claudia Riedinger und Susanne Hahn, in deren Amt als Rechnungsprüfer bestätigten die Richtigkeit und lobten die vorbildliche Kassenführung.
Als nächstes erfolgte die Entlastung des Vorstands durch Bürgermeister Jochen Fetzer. Herr Fetzer betonte, wie wichtig es sei, ein Angebot für Pferdefreunde zu haben. Da es in der heutigen Gesellschaft mehr der Fall sei sich mit virtuellen Begebenheiten zu beschäftigen, seien es genau diese Angebote, die es ermöglichen, dass Jugendliche und Erwachsene wieder mehr draußen seien. Dabei werde der Umgang mit Tieren immer wichtiger. Bei einem Handy könne immer wieder schnell die Stopp Taste gedrückt werden und so die Verantwortung abgegeben werden. Bei Tieren sei man dabei gefordert die Verantwortung wieder zu übernehmen. Einen besonderen Dank allerdings wollte er an die Jugendarbeit richten. Die in diesem Reitstall einen hohen Stellenwert einnehme. Hervorheben möchte er auch den Eulogius Ritt, bei dem er die Fahrt in der Kutsche doch immer sehr genieße. Nach der Entlastung der Vorstandschaft, fanden die Wahlen statt. Immo Garn, Vereinsmitglied, der als Wahlleiter ernannt wurde, führte durch die kurzweilige Wahl.

Da alle Amtsinhaber bereit waren in ihren Ämtern zu bleiben. Wurden alle in ihren Ämtern erneut bestätigt: 1. Vorsitzender: Ralf Multrus, 2. Vorsitzender: Jürgen Steiert, 1. Kassiererin: Tanja Lang, 2. Kassiererin: Carolin Pchaik, 1. Schriftführerin: Patricia Werner, 2. Schriftführerin: Tamara Balzer, 1.Parcourwart: Manfred Balzer, 2. Parcourwart: Tatjana Knaus, 1. Pressewart: Manuela Steiert 2XBeisitzer: Melanie Bregenze und Denise Werner. Außerdem wurden die Rechnungsprüfer, Claudia Riedinger und Susanne Hahn ebenfalls einstimmig per Akklamation gewählt.

Die Turnierergebnisse von 2015 wurden von Tatjana Knaus und Chantal Schwamberg eingereicht.
Tatjana Knaus: L-Springen: 3. Platz, und einmal den 4. Platz. Chantal Schwamberg: L- Springen: 2 Mal 7. Platz, einmal 1. Platz, 4. Platz, 5.Platz, 6.Platz und einmal 33. Platz.
Im Anschluss wurden die Termine für diese Jahr aufgeführt. Am 12.06. findet der Eulogius Ritt mit Pferdesegnung statt. Der 10. August wird vorgemerkt für das Mannschaftsspringen in Herbertingen. Da in diesem Jahr der Reitverein sein 30- jähriges Bestehen hat, wird der Verein das Sommerfest mit besonderen Programmpunkten versehen. Unter anderem wird es wohl zu einer Vorstellung vom „Kaspertheater Multrus“ kommen. Ein DJ oder Alleinunterhalten soll außerdem für Stimmung im Stall sorgen.
 

   
 
  Neujahrsempfang 2016
   
 
   
 

Zum diesjährigen Neujahrsempfang des Reit- und Fahrvereins Bingen- Hitzkofen, konnte der erste Vorstand, Ralf Multrus auch am vergangenen Samstagabend wieder fast 100 Vereinsmitglieder mit einem Gläschen Sekt begrüßen. Das Gasthaus Löwen in Wilflingen, überzeugte die Gäste dabei erneut mit einem sehr leckeren und vielseitigen Buffet.
Zwischen den Gängen hatten sich einige Mitlieder des Ausschusses zusammen gefunden, um ein facettenreiches Kaspertheater zum Besten zu geben. Dem Alltag und dem Miteinander im Reitstall direkt nachempfunden, überzeugten die gut eingespielten Darsteller mit dem Theaterstück, „ ein Tag wie jeder andere „ wie Reitstall Multrus von einem Zauberer in eine Hundeschule verwandelt wurde. Der Eigentümer des Hofes und seine Schwester konnten sich dabei nur allzu schnell auf das neue Aufgabenfeld einstellen. Nur die Besitzer der Pferde hatten einige Schwierigkeiten sich mit der Verzauberung abzufinden.
Zur Erleichterung aller Zuschauer, konnte der Zauber am Ende jedoch wieder rückgängig gemacht werden, so dass aus den verwunschenen Hunden wieder Pferde wurden.
Mit viel Applaus ging es dann mit dem Nachtisch weiter. Wer dann noch das Tanzbein schwingen wollte, hatte sehr viel Spaß mit Andreas Dangel, der gekonnt zur musikalischen Untermalung des Abends beitrug.

   
  zum Video
 
  Eulogius-Ritt in Aftholderberg 2015
   
 
   
 

Am 12 Juli 2015 fand der diesjährige Eulogius-Ritt in Aftholderberg statt. Der Reit- und Fahrverein Hitzkofen war mit 11 Reitern vertreten.

Beginn um 9:00 Uhr mit Abholung der Geistlichkeit in Aftholderberg.
Ende ca. 11:30 Uhr mit einem Umritt. Anschließend trafen sich die Reiter bei Holzbau Hans Maier zu einem kleinen Hock mit Umtrunk.

Für die Einladung und Gastfreundlichkeit bedanken sich die Hitzkofer Reiter bei Familie Maier.

Teilnehmer: Tatjana und Verena Knaus, Daniela Jans, Michael Möhrle, Denise Maier, Peter Schwamberg, Dr. Margot Baar, Fabia Burkhardt, Daniela Göttl, Melanie Bregenzer und Ralf Multrus.

   
 
  Vikar erinnert an Bedeutung des Pferds
   
 

Vikar Armin Nagel hat die Erfolge seiner Reitstunden gezeigt, als er am Ende der feierlichen Segnung der Pferde auf Höhe der Binger Eulogiuskapelle den Weg in den Hitzkofer Reitstall auf dem Rücken eines Pferdes zurücklegte. Dem Gottesdienst, der zuvor in der Binger Maria-Himmelfahrt-Kirche zelebriert worden war, folgte die Prozession der gut 50 Reiter auf ihren gestriegelten und glänzenden, mit Blumen, Gamaschen, Ohrhauben und Decken geschmückten Pferden zur Kapelle hoch über Bingen. Bürgermeister Jochen Fetzer, die Ministranten und Vikar Armin Nagel legten den Weg in der Kutsche zurück, Gerhard Schneider dirigierte seine vier Pferde sicher zur Kapelle. Die Musikkapelle begleitete die Prozession und untermalte die feierliche Segnung musikalisch. Vikar Armin Nagel erinnerte an die enorme Bedeutung des Pferdes für die Menschheit und sprach das Segensgebet. Stolz zog die imposante Kolonne noch einmal durch den Ort, bevor die Reiter aus Hitzkofen, Aftholderberg und Binzwangen ihre Pferde zurück in ihre gewohnte Umgebung brachten.

   
 
   
 

Bilder des Reitvereines

Bilder von Herr Günter Aipperspach
Er hat uns freundlicherweise seine Fotos zur Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns recht herzlich.

   
 
  Neujahrsempfang 2015
   
 

Der erste Vorsitzende Ralf Multrus konnte zum Neujahrsempfang am vergangenen Samstag über 100 Vereinsmitglieder und Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Pfullendorf begrüßen.
Im Gasthaus zum Löwen in Wilflingen wurde in diesem Jahr mit einem großen Buffet gefeiert. Während Andreas Dangel als Alleinunterhalter, die Gäste mit seinen ausgewählten Liedern begeisterte und zum Tanzen einlud, wurden durch die Reiterjugend ebenfalls einige Highlights dargeboten. Unter anderem wurde dabei ein Hip- Hop Tanz aufgeführt, der zeigte was die jugendlichen Reiter außerhalb des Reitstalls noch so alles drauf haben. Auch die „extra aus Amerika angereiste Band“: The Village People, wurde begeistert vom Publikum begrüßt. Mit dem Oldie YMCA konnten als Neubesetzung, Ralf Multrus, Jürgen Steiert, Manfred Balzer und Johann Speh viel Applaus entgegen nehmen. Bei allen Aufführungen konnten die Darsteller auf die Mithilfe von Vivien Multrus zurückgreifen, die die Choreografie dafür übernommen hatte. Der gemütliche Teil wurde ausgelassen, anstatt dessen viel gelacht und getanzt.

   
 

weitere Bilder

   
 
 
  Vereinsinternes Weihnachtsspringen 2014
   
 
   
   

Zum Jahresabschluss des Reit- und Fahrvereins Bingen- Hitzkofen, fand zwischen Weihnachten und Neujahr wieder einmal ein spannendes Springturnier statt. Vom 60- er E- Parcour, bis zum A- Parcour mit Stechen, konnten zum Jahresende 21 vereinsinterne Starter verzeichnet werden. Nach der Siegerehrung wurde von Werner Bregenzer, Geschäftsführer der Fa. rundum FINANZEN Bregenzer GmbH, das von ihnen gesponserte und nagelneu erstellte Hindernis, dem ersten Vorsitzenden Ralf Multrus übergeben. Ein Ausklang fand im Anschluss daran mit etlichen Gästen im Reiterstüble des Vereins statt.

Zur Ergebnisliste

 

 

   
 
  Jagdlicher Ausritt 2014
   
 
   
 

Am Samstag, den 15.11.2014 versammelten sich 18 jagdliche Reiter, beim Reit-und Fahrvereins Bingen-Hitzkofen, zum „Stell Dich ein“ in der Reithalle. Bevor es losging, erklärte Vorsitzender Ralf Multrus allen Beteiligten die Strecke, mit den an diesem Tag, speziellen Bodenverhältnissen. Nach etlichen Regenfällen in den vergangenen Tagen und Wochen, hieß es darauf, ein besonderes Augenmerk zu legen. Die Reiter wurden von Ralf Multrus angeführt, die den Fuchs, in Person von Josef Riedinger, mit seinem Pferd Sir Louis folgten. Die anspruchsvolle Strecke über ca. 20 Kilometer, war mit 7 Sprüngen versehen und wurde dann nach gut der Hälfte der Strecke durch eine Rast aufgelockert. Dort konnten sich Reiter und Zuschauer, die den Ausritt per Auto verfolgt hatten, mit kleinen Speisen und kalten und warmen Getränken stärken. Nach einem gut 3- stündigen Ausritt, konnten sich alle Reiter und Begleiter im Reiterstüble des Vereins aufwärmen. Nachdem es keine Unfälle gab und alle Heil zurückgekehrt waren, wurde bis in den späten Abend hinein noch gefeiert und gesungen.

Weitere Bilder

   
 
  Dem heiligen Eulogius zu Ehren - Eulogiusritt
   
 
   
  Am Sonntag, den 01. Juni 2014 fand die alljährliche Reiterprozession zu Ehren des heiligen Eulogius, veranstaltete durch den Reit- und Fahrverein Hitzkofen-Bingen, statt.
Zwei Kutschen und 32 Reiter, geschmückt mit Blumen, Schärpen und Standarten boten zu diesem Anlass ein schönes Bild. Der Feldgottesdienst wurde in diesem Jahr von Diakon Walter Luppart gehalten. Er erinnerte an den Heiligen Eulogius und beschrieb eindrucksvoll die Legende des Hufschmieds. Beim anschließenden gemütlichen Hock auf der Reitanlage Multrus in Hitzkofen wurden alle mit Getränken, Essen, Kaffee und Kuchen bestens versorgt.

Die Verantwortlichen konnten sich am Abend über einen reibungslosen Ablauf und eine gelungene Veranstaltung freuen. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen, die vor und hinter den Kulissen hierzu beigetragen haben, insbesondere bei:

  • Frau Dr. Baar für den Blumenschmuck
  • Herrn Dr. Baar für die Übernahme der ärztlichen Bereitschaft
  • Der Freiwilligen Feuerwehr Hitzkofen für die Absicherung der Straßen während der Prozession
  • Der Musikkapelle Bingen-Hitzkofen e.V. für die musikalische Umrahmung und Begleitung
  • Diakon Walter Luppart und den Ministranten für den Feldgottesdienst und die Pferdesegnung
  • Bürgermeister Herrn Fetzer für seine Teilnahme
  • Den Reitern und Kutschfahrern aus Bingen, Hitzkofen und Umgebung.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Besuchern und Zuschauern, die mit ihrem Kommen ebenfalls zum festlichen Rahmen beigetragen haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Weitere Bilder

   
 
  Meutejagd 2013
   
 
 

Sonnenschein und gute Laune

   
 

Mal wieder hatte der Reit - und Fahrverein e.V. Hitzkofen – Bingen am Sonntag, den 13. Oktober 2013 bei der alljährlichen Schleppjagd zu Pferde hinter der Hundemeute des Süddeutschen Hunting Clubs (SHC) glück mit dem Wetter. Nach vielen Regentagen bis in die Nacht vor dem Sonntag hinein waren die Bodenverhältnisse nicht ganz ideal. Jagdherr und Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Ralf Multurs bat daher beim Stell-Dich-Ein um Vorsicht und Rücksicht. Er konnte immerhin 24 Reiter begrüßen und noch mehr Zuschauer, die das Feld begleiteten. Auch Dr. Winfried Veitinger, Chef der Equipage (Hundeführer) und der Hundemeute und des SHC begrüßte die Anwesenden und bat auch um Rücksicht auf die Hunde. Leider finden die nicht immer auf Anhieb die Fährte, die durch einen Reiter mit einer bestimmten Flüssigkeit gelegt wird und könnten Angst bekommen, wenn die Pferde zu dicht kommen. Mit dem traditionellen Bügeltrunk tranken die Reiter auf eine „Gute Jagd“.

Und dann ging es los, erste Schleppe hinter der Reitanlage über die Wiesen des Eichenbergs und „Horrido“ halte es über die Wiesen und Wälder rund um Hitzkofen. Die Stimmung unter Reitern und Zuschauern war fröhlich und unbeschwert. Alle Reiter hatten Ihre Pferde souverän im Griff und so konnte zu jeder Schleppe auch die musikalische Umrahmung durch die Jagdhorn-Bläsergruppe des Reitvereins genossen werden. Bei der Hälfte der Strecke gab es eine kurze Rast, bei der sich Alle mit Glühwein, Punsch, Nussstriezel und Wurstwecken stärken konnten. Natürlich wurden auch die Pferde mit Decken versorgt und durften sich in der Pause stärken.

Die Veranstaltung endete im Mosteltal mit dem Ritt um das Feuer. Ralf Multrus bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern für ihren Beitrag zum guten Verlauf der Jagd sowie Dr. Winfried Veitinger dem SHC für deren Kommen. Als Zeichen für die erfolgreiche Teilnahme an der Jagd erhielten die Reiter den traditionellen Bruch, ein Tannenzweig mit rotem Band. Die Hunde wurden für ihre beeindruckende Leistung mit Curèe belohnt.

Danach konnte zur Gemütlichkeit übergegangen werden. Die Reiter, Helfer und Zuschauer trafen sich auf der Anlage der Reitschule Multrus, um bei deftiger Kost und Bewirtung durch die Mitglieder des Reitvereins den Tag ausklingen zu lassen. Und sogar hier konnte noch die Sonne im Freien genossen werden.

weitere Bilder

   
 
 
   
 

Dem heiligen Eulogius zu Ehren

Am Sonntag, den 9. Juni 2013 fand die alljährliche Reiterprozession zu Ehren des heiligen Eulogius, veranstaltete durch den Reit- und Fahrverein Hitzkofen-Bingen, statt.

Drei Kutschen und etwa 30 Reiter geschmückt mit Blumen, Schärpen und Standarten boten wieder ein wunderschönes Bild. Ein Dankeschön geht auch an die Reitergruppe aus Aftholderberg, die wieder einmal das Bild mit seinen routinierten Reitern und Pferden bereicherte.

Der Feldgottesdienst wurde in diesem Jahr erstmals von Militärpfarrer Herrn Andreas Vogelmeier gehalten. Er erinnerte an den Heiligen Eulogius und erzählte mal wieder eindrucksvoll die Legende des Hufschmieds.

Beim anschließenden gemütlichen Hock auf der Reitanlage Multrus in Hitzkofen wurden alle mit Getränken, Essen, Kaffee und Kuchen bestens versorgt. Die Mitglieder des Reitvereins freuen sich sehr über den Besuch aus der näheren und weiteren Umgebung und das Wetter war in diesem Jahr glücklicherweise hervorragend.

Die Verantwortlichen konnten sich am Abend über einen reibungslosen Ablauf und eine gelungene Veranstaltung freuen. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen, die vor und hinter den Kulissen hierzu beigetragen haben, insbesondere bei:

  • Herrn Hubert Geiler der in diesem Jahr insbesondere sein Wissen um das Aufstellen und Schmücken des Altars für den Feldgottesdienst weitergab, ein besonderer Dank für die treuen Dienste der vergangenen Jahre.

  • Frau Dr. Baar für den Blumenschmuck

  • Herrn Dr. Baar für die Übernahme der ärztlichen Bereitschaft

  • Der Freiwilligen Feuerwehr Hitzkofen für die Absicherung der Straßen während der Prozession

  • Der Musikkapelle Bingen-Hitzkofen e.V. für die musikalische Umrahmung und Begleitung

  • Militärpfarrer Andras Vogelmeier und den Ministranten für den Feldgottesdienst und die Pferdesegnung

  • Bürgermeister Herrn Fetzer für seine Teilnahme

  • Den Reitern und Kutschfahrern aus Bingen, Hitzkofen und Umgebung.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Besuchern und Zuschauern, die mit ihrem Kommen ebenfalls zum festlichen Rahmen beigetragen haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

weitere Bilder

   
 
  Meutejagd 2012
   
 
   
 

Glück mit dem Wetter hatte der Reit - und Fahrverein e.V. Hitzkofen – Bingen am Sonntag, den 14. Oktober 2012 bei der Veranstaltung der alljährlichen Jagd zu Pferde hinter der Hundemeute des Süddeutschen Hunting Clubs (SHC). Der Wetterbericht war schlecht, trotzdem hatte es schon zwei Tage vor der Jagd nicht mehr geregnet. Die Bodenverhältnisse waren ideal und das Wetter für Reiter, Pferde und Hunde sowie die Zuschauer sehr angenehm. Zum Stelldichein auf der Reitanlage Multurs spielte die Jagdhornbläsergruppe des Reitvereins auf. Vor dem Start der Jagd bekamen die Reiter den traditionellen Bügeltrunk, der Jagdherr Ralf Multrus hieß die teilweise weit angereisten Teilnehmer herzlich willkommen und wünschte allen eine „Gute Jagd“ und Dr. Winfried Veitinger freute sich über die idealen Bedingen für sein Team und die Hunde vom SHC.

Horrido halte es also über die Wiesen und Wälder rund um Hitzkofen. Knapp 30 Reiter und ca. 14 Hunde zierten die Landschaft mit jeder Menge Spaß, begleitet durch die Zuschauer der Jagd. Die Stimmung unter Reitern und Zuschauern war fröhlich. Das Jagdfeld war sehr geordnet. Bei der Hälfte der Strecke gab es eine kurze Rast, bei der sich die Anwesenden mit Glühwein, Punsch, Nussstriezel und Wurstwecken stärken konnten.

Die Veranstaltung endete im Mosteltal mit dem Ritt um das Feuer. Ralf Multrus bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern für ihren Beitrag zum guten Verlauf der Jagd sowie Dr. Winfried Veitinger dem SHC für deren Kommen. Als Zeichen für die erfolgreiche Teilnahme an der Jagd erhielten die Reiter den traditionellen Bruch, ein Tannenzweig mit rotem Band. Die Hunde wurden für ihre beeindruckende Leistung mit Curèe belohnt.

Anschließend trafen sich Reiter, Helfer und Zuschauer auf der Anlage der Reitschule Multrus, um bei deftiger Kost und Bewirtung durch die Mitglieder des Reitvereins im Reiterstüble den Tag ausklingen zu lassen. Schnell wurden hier mal wieder die Gitarren und Liederbücher gezückt und der Anlass zum Feiern genutzt.

Fotografisch unterstützt hat uns dieses Jahr Herr Martin Gratz aus Veringenstadt. Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei ihm bedanken.
Gerne können Sie auch Bilder bei Herr Gratz nachbestellen. Sie erreichen ihn per Email unter unter yaniedeni@aol.com, oder über photodesign-gratz.de
und auch in der Fotocommunity.

Zu den Bildern von der Jagd

 

   
 
 

Silbernes Jubiläum – 25 Jahre Eulogiusritt in Bingen

   
  Am Sonntag, den 10. Juni 2012 fand die alljährliche Reiterprozession zu Ehren des heiligen Eulogius statt.


In diesem Jahr sind es 25 Jahre, seit dem die Pferdesegnung durch die Reitschule Multrus wieder aufgenommen wurde. Fünf Kutschen und knapp 50 Reiter geschmückt mit Blumen, Schärpen und Standarten boten ein wunderschönes Bild. Das Wetter war gnädig, pünktlich zum Start des Rittes hörte es auf zu regnen. Ein Dankeschön geht auch an die Reitergruppe aus Aftholderberg, die wieder einmal das Bild mit 12 Pferden bereicherte.

Der Feldgottesdienst wurde in diesem Jahr von Dekan Herrn Walter Luppart gehalten. Er erinnerte an den Heiligen Eulogius und wie wichtig die Tiere, besonders die Pferde, für das Überleben der Menschen in früherer Zeit waren.

Beim anschließenden gemütlichen Hock auf der Reitanlage Multrus in Hitzkofen wurden wieder einmal alle mit Getränken, Essen, Kaffee und Kuchen bestens verpflegt und umsorgt. Die Mitglieder des Reitvereins freuen sich sehr über den Besuch aus der näheren und weiteren Umgebung.

Die Verantwortlichen konnten sich am Abend wieder über einen reibungslosen Ablauf und eine gelungene Veranstaltung freuen. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen, die vor und hinter den Kulissen hierzu beigetragen habe, insbesondere bei:

  - Herr Hubert Geiler für das Aufstellen und Schmücken des Altars für den Feldgottesdienst
  - Frau Dr. Baar für den Blumenschmuck
  - Herr Dr. Baar für die Übernahme der ärztlichen Bereitschaft
  - Der Freiwilligen Feuerwehr Hitzkofen für die Straßensperrung während der Prozession
  - Der Musikkapelle Bingen-Hitzkofen e.V. für die musikalische Umrahmung und Begleitung
  - Dekan Walter Luppart und den zahlreichen Ministranten für den Feldgottesdienst und die Pferdesegnung
  - Bürgermeister Fetzer für seine Teilnahme
  - Den Reitern und Kutschfahrern aus Bingen, Hitzkofen und Umgebung.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Besuchern und Zuschauern, die mit ihrem Kommen ebenfalls wesentlich zum festlichen Rahmen beigetragen haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

weitere Bilder

 

   
 
  Wahlen und gute Stimmung beim Reitverein
   
 

Zur diesjährigen Hauptversammlung am Freitag, den 13. April 2012 begrüßte der erste Vorstand Ralf Multrus die Mitglieder des Reitvereins und den diesjährigen Gast Frau Gauggel von der Gemeinde Bingen als Vertretung des Bürgermeisters. 2011 war ein ereignisreiches Jubiläumsjahr für den Reit – und Fahrverein e.V. Hitzkofen – Bingen.
Erster Tagesordnungspunkt war der Jahresbericht, der in diesem Jahr durch die stellvertretende Schriftführerin Ines Roth vorgetragen wurde. Sie referierte über die zahlreichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Herausgreifen kann man da sicherlich den großen Prüfungstag im Oktober 2011 an dem insgesamt 31 Prüflinge verschiedene reiterliche Abzeichen erlangen konnten. Ergänzend erwähnte dann Ralf Multrus die von den Vereinsmitgliedern eingereichten Turnierergebnisse. Das waren Bernd Sigg, der 5 Platzierungen im Fahren verzeichnen konnte, Tatjana Knaus mit 7 Erfolgen im Springen und Verena Knaus, die 43 Erfolge im Springen und einen in der Dressur im Jahr 2011 erreiten konnte. Gratulation an die genannten und auch an alle anderen Turnierreiter, die das Jahr über die Flagge des Vereins hochhalten.
Direkt anschließend folgte der Tätigkeitsbericht der Jugend durch die wiedergewählte Jugendleiterin Uschi Ott. Auch die stellvertretende Jugendleiterin Sandina Bressler wurde bei den Wahlen der Jungen im Amt bestätigt. Es folgten der Kassenbericht durch Tanja Lang und der Bericht der Kassenprüfer durch Susanne Hahn. Wie immer war die Kasse anstandslos und vorbildlich geführt. Frau Gauggel beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, diese erfolgte einstimmig. Der 1. Vorstand bedankte sich bei der bisherigen Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und die rege Beteiligung an den Ausschusssitzungen, den Veranstaltungen und für die guten Ideen und Anregungen.
Frau Gauggel erwähnte noch einmal sehr positiv, die Jugendarbeit und die Präsenz des Vereins in der Gemeinde. Dann übernahm Sie die Wahlleitung zur Wahl des 1. Vorstandes, vorgeschlagen war Ralf Multrus. Da es nur ein Kandidat war, konnte die Wahl öffentlich erfolgen. Der alte Vorstand wurde als neuer Vorstand einstimmig von allen 27 wahlberechtigten Anwesenden gewählt und so tritt Ralf Multrus sein Amt erneut an. Er übernahm die weitere Wahlleitung mit Unterstützung von Vivian Multrus und Lea Kübler als Wahlhelferinnen. Auch Karl Bertsch wurde wieder als 2. Vorsitzende gewählt. Tanja Lang, als Kassenwart und Manuela Schmid, als ihre Stellvertretung folgten für eine weitere Amtsperiode. Die bisherige Schriftführerin Melanie Sonnleitner gab ihr Amt aus zeitlichen Gründen ab. Hierfür wurde Patricia Werner mit 16 Stimmen gewählt. Ines Roth, die bisherige stellvertretende Schriftführerin musste leider ebenfalls aus zeitlichen Gründen Ihr Amt abgeben, erwähnte aber ausdrücklich, dass Sie es gerne gemacht hat und es ihr immer Spaß gemacht hat im Vorstand mit zu arbeiten. Ihre Nachfolgerin ist Tamara Balzer, die das Amt gerne antritt. Unsere Parcourschefin Beate Möller wurde im Amt bestätigt. Bernd Sigg, ihr Stellvertreter trat nicht mehr zur Wahl an. Neue stellvertretende Parcourschefin ist nun Stefanie Bögle. Weiterhin für die Presse zuständig ist Catrin Reiser und die Beisitzer Yvonne Erath und Melanie Bregenzer wurden ebenfalls wieder gewählt. Die Prüfung der Kasse wird auch beim nächsten Mal von Susanne Hahn und Claudia Vogel übernommen. Ralf Multrus gratulierte den gewählten und freut sich schon auf die Zusammenarbeit im neuen Vorstand.
 

   
 
  Unser Albert wird 80 Jahr
   
  Am Mittwoch, den 21. April 2012 wurde Albert Biendorfer, Ehrenmitglied des Reitvereins, 80 Jahre alt. Er hat es sich nicht nehmen lassen und hat den ganzen Verein eingeladen am Samstag, 24. April 2012 ins Bootshaus Sigmaringen.

Jeder hat seine ganz eigene Geschichte mit unserem Albert, dem „Bätte“ oder seit neuestem dem „Bieni“. Ob die kindlichen Besuche in seiner Schumacherwerkstatt in Sigmaringen oder seine Präsenz auf fast allen Veranstaltungen des Reitvereins. Auch in der Sigmaringer Fasnet war er immer eine feste Größe. Manche jungen Mütter des Vereins gehen regelmäßig mit unserem „Bieni“ zum Frühstück und lauschen den alten Geschichten.
Früher hatte er sein eigenes Pferd, dann kümmerte er sich mit Hingabe um seine Pflegepferde.
Da wir ein sehr geselliger Verein sind, haben wieder verschiedenen Gruppen lustige und sehr schöne Vorstellungen geboten. Es wurde gesungen mit und ohne Gitarre, es gab ein lustiges Rollenspiel und die Bläsergruppe des Reitvereins spielte auf. Es durfte getanzt werden bis morgens um vier!
Albert ist die gute Seele des Vereins, spendet gerne auch mal was oder spendiert ein solches Fest. Und selber ist er auch auf jedem Fest dabei bis zum Schluss!

Lieber Albert, wir danken Dir von ganzem Herzen für das tolle Fest! Uns hat es sehr viel Spaß gemacht mit Dir zu feiern.

weitere Bilder

 

   
 
  25 Jahre Reit- und Fahrverein e.V. Hitzkofen - Bingen 
   
 

Am 5. November 2011 feierten die Mitglieder gemeinsam im Zoller Hof ihr Vereinsjubiläum.

   
 
   
 

Ralf Multrus der 1. Vorstand eröffnete die Veranstaltung nach einem Sektempfang mit einem Rückblick und verschiedenen Ehrungen der langjährigen Mitglieder des Vereins. Geehrt wurden die Gründungsmitglieder, die schon an der Gründungsversammlung am 21. März 1986 dabei waren:

  • Siggi Beyer als ältestes Gründungsmitglied

  • Frank Stübchen Gründungsmitglied

  • Joachim Hahn Gründungsmitglied und seit 2011 Ehrenmitglied

  • Susanne Hahn Gründungsmitglied

  • Evelin Multrus Gründungsmitglied

  • Ralf Multrus Gründungsmitglied

Ebenfalls seid 25 Jahren dabei:

  • Christa Bertsch

  • Sabine Brecht

  • Claudia Freiberg

Eine Ehrung als die gute Seele des Vereins und das älteste Mitglied erhielt Herr Albert Biendorfer. Immer wieder bessert er die Vereinskasse auf oder spendet T-Shirts und Sonstiges für den Verein. Seid 1996 ist er Ehrenmitglied.                     

Alle geehrten übten während Ihrer Mitgliedschaft zahlreiche Ehrenämter für den Verein aus und alle helfen auch nebenbei noch wo es geht. Dafür danken wir sehr herzlich und hoffen, dass das Vereinsleben auch in den nächsten 25 Jahren so lebendig bleibt. Ralf Multrus erzählte noch ein paar lustige und interessante Anekdoten aus den vergangenen Jahren. Es wurde den bereits verstorbenen Mitgliedern mit einem Schweigen gedacht. Besonders dankte er Herrn Bürgermeister Fetzer, der aus Bingen ebenfalls in den Zoller Hof kam, um das Jubiläum nicht nur mit zu feiern, sondern auch eine kleine finanzielle Aufbesserung für die Vereinskasse mit zu bringen. Bei einem sehr leckeren warmen Buffet und Salaten ging der Spaß dann richtig los. Ein Dank geht auch an den langjährigen Freund von Ralf Multrus, Herrn Peter Kölsch, der anlässlich des Jubiläums eigens ein Reh spendierte, dass dann am Festabend als Reh-Gulasch verzehrt wurde. Noch bevor das reichhaltige Nachtischbuffet erreicht war nahm der Musiker seine Arbeit auf und animierte die Gäste das Tanzbein zu schwingen, was ihn nicht viel Mühe kostet, denn die Reiter sind auch immer gut im feiern und tanzen. Die Vereinsjugend führte ihren Tanz und verschiedene Lieder auf. Eine informelle Gruppierung von Reitermädels dichtete ebenfalls ein Madley der beliebtesten Lagerfeuerhits um und erzählte so Geschichten aus dem Vereinsalltag. Sicher werden diese Lieder auch am Lagerfeuer wieder auftauchen.

So verging ein kurzweiliger Abend wieder einmal wie im Flug und einmal mehr konnte man sehen, dass die Mitglieder des Vereines gerne und ausgelassen feiern.

weitere Bilder

 

 
  Meutejagd 2011
   
  Am Sonntag, 16. Oktober 2011 lud mal wieder der Reit- und Fahrverein e. V. Hitzkofen – Bingen zur Jagd hinter der Hundemeute des Süddeutschen Hunting Clubs (SHC) ein.
   
 
   
 

Auch in diesem Jahr waren es ca. 30 Reiter, die an dem Speltakel teilnahmen. Die zahlreichen Zuschauer begleiteten das Feld, unterhalten durch die Jagdhornbläsergruppe des Reitvereins, die das Feld an ausgewählten Punkten immer wieder musikalisch empfing.

Vor dem Start der Jagd bekamen die Reiter einen so genannten Bügeltrunk auf eine „Gute Jagd“. Der Jagdherr, Ralf Multrus, hieß die teilweise sehr weit angereisten Teilnehmer herzlich willkommen, gab ein paar Hinweiße bezüglich der Verhaltensregeln im Gelände und übergab das Wort an den Führer der Hundemeute Herrn Dr. Winfried Veitinger. Auch er wünschte allen eine unfallfreie und „Gute Jagd“. Die Stimmung unter Reitern und Zuschauern war ausgesprochen fröhlich und auch die Bodenverhältnisse waren hervorragend, was ein ausgelassenes Reiten ermöglichte. Alle Reiter und Pferde waren geübt und so ergab alles ein harmonisches Bild. Bei der Hälfte der Strecke gab es eine kurze Rast. Dort wurden Reiter und Zuschauer mit Köstlichkeiten zur Stärkung wie Glühwein, Punsch, Nussstriezel und Wurstwecken verpflegt.

Ohne ungeplante Zwischenfälle endete die Strecke im Mosteltal mit dem Ritt um das Feuer. Ralf Multrus bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern für ihren Beitrag zum guten Verlauf der Jagd. Er dankte auch Herrn Dr. Winfried Veitinger und seinem Equipage-Team des SHC für deren Kommen und den reibungslosen Ablauf. Als Zeichen für die erfolgreiche Teilnahme an der Jagd erhielten die Reiter den traditionellen Bruch, ein Tannenzweig mit rotem Band. Die Hunde wurden für ihre beeindruckende Leistung mit Curèe belohnt.

Zum anschließenden Hock auf der Anlage der Reitschule Multrus kam sogar noch die Sonne zum Vorschein. Es trafen sich Reiter, Helfer und Zuschauer, um bei deftiger Kost und Bewirtung durch die Mitglieder des Reitvereins vor und im Reiterstüble den erfolgreichen Tag ausklingen zu lassen. Bei fröhlicher Stimmung wurde auf einen gelungenen Tag angestoßen und der eine oder andere freut sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Herbst.

Bilder | Diaschau
 

 
  Neujahrsfest 2011

Unser traditionelles Neujahrsfest fand dieses Jahr am 29. Januar statt, bei dem die Jugend das Programm wieder einmal hervorragend organisierte

weitere Bilder

   
 
 

Nidkolausfeier mit viel Engagement der Jugend 2010

Am Sonntag, den 4. Dezember 2010 fand die Nikolausfeier Reitverein Hitzkofen-Bingen statt und es wurde wieder einmal gefeiert. Auch in diesem Jahr war ein abwechslungsreiches Programm für die Freunde des Reitsports und deren Familien geboten.

Das Programm umfasste ein wunderschönes Pas de Deux unter dem Motto „Schach matt“ mit schönen Kostümen und Figuren. Kreiert wurde diese Darbietung von den Reiterinnen Verena Knaus auf Laika und Joana Balzer auf Sarah. Anschließend folgte eine sehr schöne und abwechslungsreiche Dressurquadrille mit vier jugendlichen Reitern.Die Choreographie dieser Vorführung dachten sich die Reiterinnen Vivien Multrus, Natalie Bregenzer, Helena Maier und Andrea Ott selbst aus. Anschließend wurde die Reithalle kurz umgebaut für die Weihnachtsgeschichte „Kuh und Pferd beim Weihnachtsshopping“ bei der alle Jugendlichen beteiligt waren, unter der Leitung der Jugendwarte.

Für die Kinder stand nun der Höhepunkt auf dem Programm, denn der Nikolaus hoch zu Ross und sein Helfer Knecht Ruprecht besuchten die Reitanlage in Hitzkofen. Sie ließen das Jahr 2010 Revue passieren und verteilten dann großzügig Geschenke an alle Kinder aus dem prall gefüllten Sack, den Sie mitgebracht hatten.

Am Abend folgte ein weiterer reiterlicher Höhepunkt. Ein Springwettbewerb bei dem Jung gegen Alt antrat. Nach ein paar spektakulären Ritten wurde klar, die jugendliche Risikobereitschaft setze sich gegen die Erfahrung der Alten durch.

Teilenehmer, Helfer und Zuschauer ließen einen lustigen und spannenden Tag im Reiterstüble bei ausgiebiger Bewirtung und ausgelassener Stimmung ausklingen.

Wir danken allen Helfern und Teilnehmern für das große Engagement und den immer währenden Einsatz. Der Reitverein bedauert in diesem Jahr eine mäßige Resonanz aus der Umgebung und hofft, dass die Zuschauer im kommenden Jahr, wie schon in der Vergangenheit, wieder zahlreich Erscheinen und den Einsatz der Vereinsmitglieder würdigen.

Ein ganz besonderer Dank geht an Familie Multrus, die die Geschenksäckchen für alle Kinder so reichlich füllte.

   
 
 
  „Gute Jagd“ hat es am Sonntag, den 31.10.2010 beim Reit- und Fahrverein Hitzkofen-Bingen geheißen.
Bei idealem Wetter führte die Jagdstrecke durch die Landschaftum Hitzkofen hinter der Hundemeute des
Süddeutschen Hunting Clubs (SHC).

weitere Bilder
 

   
 
  Sommerfest 2010

Herrliches Wetter und wieder einmal tolle Stimmung beim Sommerfest am 31. Juli 2010

weitere Bilder

   
 
 

Segen im Regen

Am Sonntag, den 13. Juni 2010 wurde der alljährliche Eulogiusritt zum 23. Mal veranstaltet und noch nie zuvor hat es so sehr geregnet. Erfreulicherweise waren es trotz des strömenden Regens auch in diesem Jahr wieder ca. 50 Reiter und vier Kutschen, die den Prozessionszug hinter der Musikkapelle Bingen bildeten. Die Reiter und Fahrer hatten alles poliert und sich und die Tiere herausgeputzt. Alle trugen das Wetter mit Fassung und dem nötigen Humor. Tanja Lang auf Ihrer Stute Ronja hielt die Standarte des Reit- und Fahrvereins Hitzkofen – Bingen, in diesem Jahr links und rechts geleitet von zwei erfahrenen Reitern. Auch die Eulogiusreiter-Gruppe aus Aftholderberg bereicherte wieder das Bild der Prozession – der Reitverein Hitzkofen bedankt sich herzlich für´s Kommen.

Beim anschließenden gemütlichen Hock auf der Reitanlage Multrus in Hitzkofen konnten sich alle trocknen, aufwärmen und wurden mit warmem Essen, Getränken und Kaffee und Kuchen bestens umsorgt. Die Mitglieder des Reitvereins freuen sich angesichts der widrigen Umstände sehr über den Besuch aus der näheren und weiteren Nachbarschaft mit und ohne Pferde. Die Verantwortlichen konnten sich am Abend wieder über einen reibungslosen Ablauf und eine gelungene Veranstaltung freuen. An dieser Stelle sagt der Vorstand ein ganz besonders herzliches DANKESCHÖN an alle, die vor und hinter den Kulissen hierzu beigetragen haben. Dank geht insbesondere an:

  • Herrn Hubert Geiler für das Aufstellen und Schmücken des Altars für den Feldgottesdienst

  • Frau Dr. Baar für den Blumenschmuck

  • Herrn Dr. Baar für die Übernahme der ärztlichen Bereitschaft

  • der Freiwilligen Feuerwehr Hitzkofen für die Straßensperrungen während der Prozession

  • der Musikkapelle Bingen – Hitzkofen e.V.

  • Pfarrer Fatz und seinen zahlreichen Ministranten für den Feldgottesdienst und die Pferdesegnung

  • Bürgermeister Fetzer für seine Teilnahme

  • den Reitern und Kutschfahrern aus Bingen, Hitzkofen und Umgebung.

Ein herzliches und besonders dickes Dankeschön gilt auch allen Besuchern und Zuschauern, die mit ihrem Kommen ebenfalls wesentlich zum festlichen Rahmen beigetragen haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr bei strahlendem Sonnenschein.

   
 
 

Oberschwaben-Cup 2010 in Ravensburg

Am Mittwoch, den 17. März 2010, startete eine Mannschaft unseres Vereins in einer Springprüfung Kl. A** im Rahmen des Oberschwaben-Cups (CSI) in Ravensburg. Obwohl die Mannschaft nur mit drei Reitern angetreten war belegte diese mit 8,25 Punkten einen hervorragenden 4. Platz von 18 Mannschaften.

  Es ritten:
  Stefanie Bögle mit Pentagon 0,25 Punkte
  Tatjana Knaus mit Chanel     8 Punkte
  Helga Roß mit Loutana         0 Punkte

   
 
 

Hauptversammlung 2010

Zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßte der alte, und wie sich später herausstellte auch der neue, erste Vorstand Ralf Multrus die Mitglieder des Reitvereins und rief zu Ehren das kürzlich verstorbenen Mitglied Herrn Otto Mader zu einer Gedenkminute auf.

Als erster Tagesordnungspunkt stand der Jahresbericht durch die stellvertretende Schriftführerin Ines Roth auf dem Programm. Sie referierte über die Ereignisse des vergangenen Jahres und verlas die Turniererfolge der aktiven Mitglieder des Vereins. Anschließend folgte der Tätigkeitsbericht der Jugend durch Jugendleiterin Uschi Ott.

Ralf Multrus dankte allen Mitgliedern für die rege Unterstützung bei den wirklich zahlreichen Veranstaltungen und beglückwünschte die Jugendleiterinnen Uschi Ott und Sandina Bressler zu Ihrer Wiederwahl. An dieser Stelle nutze Ralf auch die Gelegenheit ein Grußwort des Bürgermeisters Herr Fetzer zu verlesen. Dieser ließ sich entschuldigen und richtete das Wort in Form eines Briefes an die Mitglieder unseres Reitvereins. Er dankt für das Angebot für die Kinder und Jugendlichen mit Tieren in Kontakt zu kommen und mit diesen zu arbeiten und dem Reitverein für die Bereicherung der örtlichen Veranstaltungen wie dem Dorffest und dem Kinderferienprogramm. Er legte auch den Reitern genauso wie allen anderen Nutzern der Feldwege an Herz gemeinsam darauf Acht zu geben, dass der gute Zustand der Wege so lange wie möglich erhalten bleibt.

Nun folgte der wie immer tadellose Bericht unserer Kassenführerin Tanja Lang und der, wie der immer wieder mängellose Rapport der Kassenprüfer von Susanne Multrus und Claudia Vogel. Nun kam die obligatorische Bitte der Entlastung der Vorstandschaft durch Inge Garn-Weiß, welche einstimmig erfolgte. Inge Garn-Weiß übernahm die Wahlleitung mit Unterstützung der Jugendlichen. Als erstes Stand der erste Vorstand zur Wahl. Ralf Multrus wurde bei 21 anwesenden Wahlberechtigten mit 20 Ja-Stimmen und einer Enthaltung überzeugend im Amt bestätigt. Das Gleiche gilt für den zweiten Vorstand Karl Bertsch und die Kassenführerin Tanja Lang. Sie bekam mit Manuela Schmid eine neue Stellvertreterin an Ihre Seite. Einstimmig und in Abwesenheit wurde Melanie Sonnleitner zur Schriftführerin und in Anwesenheit Ines Roth zur stellvertretenden Schriftführerin wieder gewählt. Unsere Parcourchefin Beate Möller und der Parcourwart Bernd Sigg wurden im Amt bestätigt. Auch Catrin Reiser wurde in ihrer Zuständigkeit für die Presse erneut gewählt und die Beisitzerinnen Melanie Bregenzer und Yvonne Erath wurden wieder in die Vorstandschaft aufgenommen. Auch die Prüfung der Kasse wird in der nächsten Amtsperiode wiederum von Susanne Multrus und Claudia Vogel übernommen.

Nun wurden in ausgelassener Stimmung die Termine für 2010 festgelegt. Es stehen der interne Vereinswettbewerb am 18. April, der Hüttenaufenthalt der Jugend im Mai, der Eulogiusritt am 13. Juni, das Dorffest im Juli und eine Reiterhochzeit im September auf dem Plan. Natürlich werden auch in diesem Jahr wieder ein internes Sommerfest, die Herbstjagd und die alljährliche Nikolausfeier stattfinden. Unter dem Punkt „Wünsche und Anregungen“ wurde noch über die Vereinskleidung gesprochen und anschließend ließen die Teilnehmer den Abend bei lustigen Geschichten von früher ausklingen. Ein herzlicher Dank geht an alle die, die dem Vereinsgeschehen leben geben!

   
 
   
  Die Turniererfolge unserer Vereinsmitglieder  in 2009
   
 
 

Buntes Programm und viele Geschenke

Am Sonntag, den 6. Dezember 2009 wurde wieder einmal gefeiert beim Reitverein Hitzkofen-Bingen.

Bei der Nikolausfeier wurde auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm für die Freunde des Reitsports und deren Familien geboten.

Das Programm umfasste eine Dressurquadrille mit dem Motto „Michael Jackson“ geritten von 6 Reitern und eine Jugendquadrille mit 4 Reitern in Elfenkostümen. Rasant ging es zur Sache bei dem Springwettbewerb, in dem zwei Gruppen gegeneinander ansprangen. Alle Reiter konnten zeigen was in Ihnen und Ihren Pferden steckt und einen Ritt vor großem und gut gelauntem Publikum absolvieren. Obwohl natürlich eine Gruppe gewonnen hatte nahmen es alle Teilnehmer sportlich und mit Humor und feierten im Anschluss gemeinsam im Reiterstüble.
Ein weiterer Programmpunkt des kurzweiligen Nachmittags war ein lustiges Kostümreiten bei dem die Zuschauer eine bunte Reise durch die Welt von Walt Disney erlebten.

Für die Kinder stand nun der eigentliche Höhepunkt auf dem Programm, denn der Nikolaus hoch zu Ross und sein Helfer Knecht Ruprecht besuchten die Reitanlage in Hitzkofen. Sie ließen auf das vergangene Jahr zurück blicken und verteilten dann großzügig Geschenke aus dem prall gefüllten Sack den Sie mitgebracht hatten.

Teilenehmer und Zuschauer ließen einen lustigen und festlichen Tag im Reiterstüble wie gewohnt bei ausgiebiger Bewirtung ausklingen.

Wir danken allen Helfern und Teilnehmern sowie den Zuschauern für das zahlreiche Erscheinen. Besonderer Dank geht an Familie Multrus, die die Geschenksäckchen für alle Kinder so reichlich füllte.
Der Verein wünscht all seinen Mitgliedern und den Einwohnern der Gemeinden Bingen und Hitzkofen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2010
 

   
 
 

Am 8. November 2009 haben wir wieder einmal zur Meutejagd hinter den Hunden des SHC eingeladen. Trotz des nicht ganz freundlichen Wetters fanden sich dann 22 unentwegte Reiter ein, die sich diese herbstlichen Szenen keinesfalls entgehen lassen wollten.

Die Helfer des Reitvereins bauten eine große Anzahl von Hindernissen auf, so dass auch für springbegeisterte Reiter viel geboten war. Obwohl die Jagd in Hitzkofen eine der letzten der Saison ist, waren die Hunde hochmotivert und die Equipage musste den einen oder anderen Ausreißer wieder einsammeln.

Die Veranstaltung endete schließlich im Mosteltal. Der Jagdherr Ralf Multrus bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern für ihren Beitrag zum guten Verlauf der Jagd sowie Dr. Winfried Veitinger und seinem Team vom SHC für deren Kommen. Als Zeichen für die erfolgreiche Teilnahme an der Jagd erhielten die Reiter den Bruch, ein Tannenzweig mit rotem Band. Die Hunde wurden für ihre beeindruckende Leistung mit Curèe belohnt.

Anschließend trafen sich Teilnehmer, Helfer und Zuschauer noch im Reiterstüble, um sich aufzuwärmen sowie die tolle, freundschaftliche Atmosphäre weiter zu genießen. Die Bläsergruppe des Reitvereins sorgte schon während der Jagd für jagdliche Stimmung und gab für die ausgelassenen Reiter und Zuschauer noch einmal ihr Repertoire zum Besten. Mit derart guter Laune freuen sich alle schon auf das HORRIDO im nächsten Jahr.

Bilder | Diaschau

 

 
 



I
n diesem Jahr am Sonntag, den 7. Juni 2009 fand der alljährliche Eulogiusritt statt. Erfreulicherweise waren es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer.Ca. 50 Reiter mit Ihren Pferden und drei zweispännige Kutschgespanne zierten die Straßen von Bingen und holten sich den Segen für die Tiere ab. Mit Blumen und Schärpen waren die Pferde und Reiter sehr schön geschmückt und folgten feierlich der in diesem Jahr von Tanja Lang getragenen Standarte des Reit- und Fahrvereins Hitzkofen – Bingen. An dem Feldgottesdienst mit Pferdesegnung erstmals mit Pfarrer Fatz, nahmen trotz stürmischem Wetter, zahlreiche Zuschauer teil. Beim anschließenden gemütlichen Hock auf der Reitanlage Multrus in Hitzkofen waren wieder einmal alle bestens verpflegt und wurde der gelungene Tag bis in die Abendstunden hinein noch gefeiert. Die Mitglieder des Reitvereins freuen sich sehr über die Anerkennung und den Besuch aus der näheren und weiteren Nachbarschaft. Die Verantwortlichen konnten sich am Abend wieder über einen reibungslosen Ablauf und eine gelungene Veranstaltung freuen. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen, die vor und hinter den Kulissen hierzu beigetragen haben, insbesondere bei:

• Herr Hubert Geiler für das Aufstellen und Schmücken des Altars für den Feldgottesdienst
• Frau Dr. Baar für den Blumenschmuck
• Herr Dr. Baar für die Übernahme der ärztlichen Bereitschaft
• der Freiwilligen Feuerwehr Hitzkofen für die Straßensperrungen während der Prozession
• der Musikkapelle Bingen – Hitzkofen e.V.
• Pfarrer Fatz und seinen zahlreichen Ministranten für den Feldgottesdienst und die Pferdesegnung
• Bürgermeister Fetzer für seine Teilnahme
• den Reitern und Kutschfahrern aus Bingen, Hitzkofen und Umgebung.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Besuchern und Zuschauern, die mit ihrem Kommen ebenfalls wesentlich zum festlichen Rahmen beigetragen haben.

Bilder | Presse | Diaschau

 

 
 

Am 9. November 2008 veranstaltete der Reitverein in Hitzkofen zusammen mit dem Süddeutschen Hunting Club (SHC) die diesjährige Meutejagd. Petrus meinte es mal wieder gut mit den Reitern und bescherte hervorragende Bedingungen, so dass 36 Jagdreiter teilnahmen.

Bilder | Download Diaschau | Presse

 

   
 

Grundschüler beim Reitverein

Am 24. Juli 2008 fanden sich 17 aufgeregte Grundschüler zu einem Pferde- Schnuppertag auf der Reitanlage ein.  

Den Kindern wurde ein spannendes Programm geboten, bei dem sie behutsam Kontakt zu den Pferden aufnehmen konnten. Zuerst wurde ihnen der Stall gezeigt und das wichtigste im Umgang mit den beeindruckenden Tieren erklärt. Was für jeden Reiter selbstverständlich sein sollte ist die Pflege der Pferde. Die Schüler durften selber Hand anlegen und die Pferde von Kopf bis Huf unter der engagierten Anleitung der Vereinsmitglieder putzen und verwöhnen. Zur Belohnung durften die Kinder dann auch auf den frisch gestriegelten braven Pferden reiten. Einigen Eltern fanden sich als Zuschauer ein und erinnerten sich bei dieser Gelegenheit an die eigenen früheren Reitversuche.  

Der Verein bedankt sich bei Melanie Bregenzer, die die Organisation dieses Kooperationstages übernahm. Besonderer Dank geht an die zahlreichen Vereinsmitglieder, die durch ihr tatkräftiges Mitwirken - mit großer Freude - den Tag ermöglichten.   

Bilder | Presse

 

 
   
          Reiterhochzeit

Am 12.Juli 2008 trafen sich 22 Reiter und zwei Kutschen um Dr. Sophia Baar und Matthias Fischer vom Traualtar in der Stadtpfarrkirche St. Johann in Sigmaringen zur Ruine Hornstein zu begleiten, wo zum Abschluss dieser traumhaften Reiterhochzeit im Kreise von Familie und Freunden noch reichlich gefeiert wurde.

weitere Bilder

 

 
   
  Pferdesegnung an der Eulogiuskapelle   
 
Am Sonntag, den 15. Juni 2008 trafen sich auch in diesem Jahr wieder ca. 50 Reiter und 3 Kutschen zum Eulogius-Ritt.
An dem Feldgottesdienst mit Pferdesegnung an der Eulogiuskapelle mit Pfarrer Michelbach nahmen zahlreiche Zuschauer teil. Auch dieses Mal haben die Reiter und Fahrer Ihre Pferde und sich für den Anlass herausgeputzt.
Die Zuschauer waren über den Anblick sichtlich erfreut. Das Angebot zum anschließenden gemütlichen Hock auf der Reitanlage Multrus in Hitzkofen wurde gerne und sehr zahlreich angenommen. Die Mitglieder des Reitvereins freuen sich sehr über die Anerkennung aus der Umgebung. Die Verantwortlichen konnten sich am Abend wieder über einen reibungslosen Ablauf und eine gelungene Veranstaltung freuen. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen, die vor und hinter den Kulissen hierzu beigetragen haben, insbesondere bei:

- Herrn Hubert Geiler für das Aufstellen und Schmücken des Altars für den Feldgottesdienst
- Frau Dr. Baar für den Blumenschmuck
- Herrn Dr. Baar für die Übernahme der ärztlichen Bereitschaft
- der Freiwilligen Feuerwehr Hitzkofen für die Straßensperrungen während der Prozession
- der Musikkapelle Bingen – Hitzkofen e.V.
- Pfarrer Michelbach und seinen Ministranten für den Feldgottesdienst und die Pferdesegnung
- Bürgermeister Fetzer für seine Teilnahme
- dem Eulogiusverein Aftholderberg
- den Reitern und Kutschfahrern aus Bingen, Hitzkofen und Umgebung.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Besuchern und Zuschauern, die mit ihrem Kommen ebenfalls wesentlich zum festlichen Rahmen beigetragen haben.
 

weitere Bilder | Presse

 

 
   
  Ein halbes Jahrhundert!

Wir feierten am 13. Juni 2008
Pünktchen und Sky Walker wurden 25 Jahre alt

mehr darüber

 

 
   
 

EnBW-OberschwabenCup 2008

Vom 27. Februar bis 2. März 2008 fand das internationale Springreitturnier um den
EnBW-OberschwabenCup statt.

Dabei beteiligten sich vier Reiter des Vereins und starteten in einer Mannschafts
Springprüfung Kl.A die am Mittwochabend in der Oberschwabenhalle statt fand

 

 
   
   zur Ergebnisliste

 

 
   
 

Neujahrsfest 2008

Auch dieses Jahr fand wieder unser traditionelles Neujahrsfest statt  

 
   weitere Bilder

 

 
   
 

Turnierergebnisse von Vereinsmitgliedern in 2007

  Helga Ross:

  - 7 Platzierungen im A-Springen
  - 7 Platzierungen im L-Springen
  - 3 Platzierungen in Springpferde L

 
Sabrina Schmid:

  - Kreismeisterin im Springen Junge Reiter
  - 3 Platzierungen im L-Springen (1x 4.,1x 5.,1x 6.Platz)
  - 4 Platzierungen im A-Springen (2x 1 Platz, 1x 3., 1x 4. Platz)


 
Verena Knaus:

  - Reiterwettbewerb 4 Platzierungen, davon
    1x 4. Platz
    2x 5. Platz
    1x 3. Platz

 
Tatjana Knaus:

  Stilspringprüfung Kl. A : 4 Platzierungen (8,12,2x 2 Platz)
  Punktespringprüfung Kl. A: 4 Platzierungen (1, 7, 2, 8 Platz)
  Springprüfung Kl. A: 7 Platzierungen (2x 5,2x 8, 1, 2, 3 Platz)
  Zeitspringen Kl. L: 2 Platzierungen (2x 1 Platz)
  Springprüfung Kl. L: 5 Platzierungen (6, 2x 3., 9., 10 Platz)

 

 
   
  Sabrina Schmid reitet zum Kreismeistertitel in der Sparte "Springen Junge Reiter"

 

 
   
 

Sommerfest 2007

Aus einem Helferfest entwickelte sich das jährliche vereinsinterne Sommerfest

 
   weitere Bilder

 

 
   
 

Eulogiusritt in Aftholderberg  (150 Jahre)

 Am 8. Juli 2007 beteiligten sich 16 Reiter aus Hitzkofen am Eulogiusritt in Aftholderberg

 
   weitere Bilder

 

 
   
 

Eulogiusritt 2007

Am 17.06.2007 haben sich 52 Reiter und vier Kutschen mit festlich geschmückten Pferden aus Hitzkofen und Umgebung sowie 19 Reiter aus Aftholderberg getroffen um Pfarrer Claus Michelbach sowie Bürgermeister Jochen Fetzer und die Ministranten an der Kirche in Bingen abzuholen. Musikalisch begleitet durch die Musikkapelle Bingen zogen sie zur Eulogiuskapelle. Nach der Segnung bedankte sich Vorstand Ralf Multrus für die rege Teilname und lud alle Reiter und Gäste zu einem gemütlichen Zusammenseit im Reitstall Hitzkofen ein.

 
     
   
   weitere Bilder

 

 
   
 

Neujahrsfest 2007

Im Jahre 1994 veranstalteten wir unser erstes Neujahrsfest. Bei diesem Fest werden nicht nur die aktiven Reiter eingeladen, sondern auch die passiven Mitglieder, sowie die Freunde und Gönner des Reitvereins um sich in lustiger Runde näher kennen zu lernen.

 
     
   

 

Unser traditionelles Neujahrsfest fand dieses Jahr am 24. Januar statt, bei dem die Jugend das Programm hervorragend organisierte  
  Der Alleinunterhalter (Gitarrist aus Österreich) hat wohl so manchen überrascht und sorgte für eine bombige Stimmung